Yamandu Costa

Der 1980 in Passo Fundo geborene Gitarrist und Komponist Yamadu begann im Alter von sieben Jahren mit seinem Vater Algacir Costa Gitarre zu lernen, später wurde er von Lúcio Yanel unterrichtet, einem in Brasilien lebenden argentinischen Virtuosen. Im Alter von 17 Jahren trat er zum ersten Mal in São Paulo beim Banco do Brasil Cultural Circuit auf, produziert von Estúdio Tom Brasil, und gilt seitdem als bahnbrechender Musiker auf der brasilianischen Gitarre.

Yamandu hat seinen ganz eigenen Musikstil geschaffen. In seinen Kompositionen finden sich Einflüsse der Musik aus dem Süden Brasiliens, aus Choro und Samba, hochvirtuose, akrobatische Stücke, aber auch zarte Melodielinien.

Bis jetzt hat Yamandu 17 CDs, zwei DVDs in verschiedener
Besetzung aufgenommen, u.a. auch mit dem Sinfonieorchester des Staates Mato Grosso. Yamadu Costa ist derzeit der brasilianische Musiker, der am meisten im Ausland auftritt. Sein Stil hat viele junge GitaristInnen inspiriert, die nach seinem Vorbild die Gitarre spielen zu lernen.

Menü