Marcin Dylla


Marcin Dylla wurde 1976 in Chorzow geboren und erhielt seine ersten Gitarrenstunden im Ruda Slaska Music Conservatory in seinem Heimatland Polen. Von 1995 bis 2000 studierte er an der Music Academy of Katowice bei Adi Wanda Palacz und vervollständigte seine Studien bei Oscar Ghiglia, Sonja Prunnbauer und Carlo Marchione an den Musik-Akademien von Basel (Schweiz), Freiburg (Deutschland) und Maastricht (Niederlande). Nach Ansicht vieler Musikkritiker gehört Marcin Dylla gegenwärtig zur Welt-Elite unter den klassischen Gitarristen. Diesen Ruf verdankt er unter anderem der großen Zahl von Auszeichnungen, einschließlich 19 Ersten Preisen zwischen 1996 und 2007 bei den angesehensten internationalen Wettbewerben überall in der Welt.

Zu Marcin Dyllas Orchester-Engagements gehören Abonnement-Konzerte mit den Warschauer Philharmonikern dirigiert von Christian Arming, dabei wurden an zwei aufeinanderfolgenden Abenden zwei Konzerte aufgeführt (Ponce’s Concierto del Sur und Rodrigo’s Concierto de Aranjuez), zusätzlich zu jährlichen Vorspielen in ganz Europe. In den USA spielte er als Solist mit dem Bakersfield Symphony Orchestra. Des Weiteren trat er als Solist mit dem Buffalo Philharmonic Orchestra unter der Leitung von JoAnn Falletta auf, mit dem Orquesta Sinfónica de Radio Television Espanola (RTVE Madrid, Spanien), dem St. Petersburger Philharmonia Orchester (Russland), dem Orchestra Filharmonica di Torino (Italien), dem Stuttgarter Radio Symphony Orchestrer in der Stuttgarter Liederhalle, in Rumänien mit dem National Romanian Radio Orchestra in Bucharest und dem Essener Kammer Orchester (Deutschland).

2006 wählte Cecilia Rodrigo, die Tochter des legendären spanischen Komponisten, Joaquin Rodrigo, Herrn Dylla aus, um die Weltpremiere eines kürzlich entdeckten Gitarrenwerkes ihres Vaters, ‘Toccata’ betitelt (1933), im Reina Sofia Museum of Modern Art in Madrid aufzuführen. 2002, beim 7. International Guitar Convent in Alessandria, wurde ihm von der Musikkritik die “Goldene Gitarre” als bestem Nachwuchsgitarristen verliehen.

Menü