Bianka Szalaty


Bianka Szalaty wurde 1994 in Wrocław, Polen, geboren. Gegenwärtig bereitet sie sich auf ihr Konzertexamen bei Tomasz Zawierucha von der Folkwang Universität der Künste in Essen vor. Ihren Master-Abschluss erwarb sie in der Ignacy Jan Paderewski Academy of Music in Poznań bei Łukasz Kuropaczewski.
Als Solistin war Bianka Szalaty bereits Preisträgerin bei zahlreichen internationalen Wettbewerben: Sie gewann den 1. Preis beim 10. J.S. Bach Internationalen Gitarrenwettbeweb in Tokyo – und sie erhielt ein Stipendium vom Kulturministerium und dem Premierminister Polens. Sie führt Musik von John Dowland und J.S. Bach ebenso wie moderne Musik von Leo Brouwer, Stephen Dodgson und Peteris Vasks auf.
Bianka Szalaty spielt im Duo mit der lyrischen Mezzo-Sopranistin Ewelina Koniec, das Meninas Duo, für welches sie Musik von Leonard Bernstein, Benjamin Britten, Francis Poulenc sowie Manuel de Falla und Karol Szymanowski transcribiert.
Bianka Szalaty gab Solo- und Duo-Konzerte bei vielen internationalen Festivals in Moscow, Brno, Copenhagen. Im Alter von 13 Jahren spielte sie bereits mit einem Orchester und führte das Concerto in D von Antonio Vivaldi mit dem Koszalin Philharmonic Orchestra auf. Seitdem hat sie die wichtigsten Gitarrenkonzerte von Joaquín Rodrigo, Manuel Maria Ponce und Heitor Villa-Lobos gespielt.
Als Gewinnerin des Ersten Nürtinger Online Gitarrenwettbewerbs wurde sie EuroStrings Artist 2021.

Menü